einloggen 0
CART MESSAGE CONTAINER

Aktuelle Schlagzeilen

Wir empfehlen

GALACORDIN complex Omega-3 Tabletten
Abbildung ähnlich
GALACORDIN complex Omega-3 Tabletten
0,22 €/1 St
120 St
PZN 11349875
26,80 €
MAGNESIUM DIASPORAL 300 mg Granulat
Abbildung ähnlich
MAGNESIUM DIASPORAL 300 mg Granulat
0,31 €/1 St
100 St
PZN 10712486
30,99 €
CALCIUM SANDOZ D Osteo intens Kautabletten
Abbildung ähnlich
CALCIUM SANDOZ D Osteo intens Kautabletten
0,40 €/1 St
120 St
PZN 9686275
48,22 €

Chia - Top oder Flop?

Chia-Samen sind in aller Munde. Ein richtiges Superfood sollen diese Körner sein. Sie sollen Krankheiten verhindern und das Altern bremsen. Aber geht das? Sind sie wirklich eine Bereicherung für den eigenen Organismus oder doch nur für den Händler?
 
Versprechen soll Superfood ja so einiges, so auch Chia. Die Samen haben eine hohe Dichte an ungesättigten Fettsäuren, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Sie enthalten fünf mal mehr Kalzium als Milch, zehn mal mehr Magnesium als Brokkoli und haben mehr Proteine als heimische Getreidearten. Außerdem enthalten sie auch doppelt so viele Omega-3-Fettsäuren wie Lachs. Der Energiegehalt ist mit 480 kcal/100g relativ hoch. Allerdings sind die enthaltenen Kohlenhydrate langkettig und heben deswegen den Zuckerspiegel nur minimal an.
 
Das alles klingt ja sehr gesund. Betrachten wir es aber mal kritisch: 100 Gramm Chia pro Tag zu sich zu nehmen, ist schon fast unmöglich. Und auch nicht unbedingt gesund. Die enthaltenen Mineralien sind direkt im Samen enthalten, allerdings stehen sie dem Körper nicht vollständig zur Verfügung. Das kommt daher, dass Chia die Resorption von Stoffen hemmt. Bei in Lebensmitteln zugesetzten Zuckern ist das erwünscht. Problematisch wird es, wenn zum Beispiel eingenommene Medikamente unzureichend resorbiert werden. Die Schleimstoffe, die beim Quellen entstehen, machen die Samen schwer verdaulich; außerdem kann sich der Körper die Mineralien nur in kleinen Teilen holen.

Ein Lebensmittel mit einer solch hohen Energiedichte sollte darüber hinaus auch nur in kleinen Mengen genossen werden. Die Proteine sind dazu pflanzlicher Natur und damit nicht so hochwertig wie die tierischen Ursprungs.

Richtig interessant wird es bei dem Omega-3. Die Fettsäuren, die in hohen Mengen enthalten sind, halten nicht, was sie versprechen. Denn im Gegensatz zum Lachs stehen sie hier nicht in vollem Umfang zur Verfügung. Sie müssen erst umgewandelt werden in eine für den Menschen aktive Form. Und genau das ist der Knackpunkt. Die Umwandlung geschieht nur zu maximal fünf Prozent.

Das Fazit: Chia ist das Produkt eines erfolgreichen Marketing. Und hält nicht ganz, was es verspricht. Im Übrigen ist auch die Öko-Bilanz nicht ganz ohne. Die Körner fliegen um die halbe Welt.

Mit Chia-Samen verhält es sich wie mit jedem anderen Bestandteil unserer Nahrung. Es kommt auf die gesunde Mischung an! In geringen Mengen bis 20g ist Chia durchaus eine Bereicherung für die Gesundheit.

Social Buttons von Facebook, Twitter und Google anzeigen (Datenschutzbestimmungen)
drucken